Siemens - Fabrikplanung Montagefabrik für Getriebe, Neustrukturierung Produktion


Referenzen
Ausgangssituation

Siemens I DT MD Mechanical Drives (ehemals Flender AG) ist ein führender Hersteller von Getrieben mit ca. €350 Mio. p.a. Umsatz in dieser Sparte.

Die Fertigungsstruktur soll radikal umgestellt werden: in einem neuen Montagewerk in Friedrichsfeld sollen sämtliche Getriebe montiert, geprüft, lackiert und versendet werden; die 4 vorhandenen Produktionsstandorte werden zu reinen Teilelieferanten und stehen im Wettbewerb mit dem Markt.
PI wurde beauftragt, die Montagefabrik zu konzipieren und das Konzept umzusetzen.

Projekt

Neustrukturierung Produktion, Konzeption Fertigungsverbund, Neubau Montagefabrik für Getriebe

Ergebnis
  • in Betrieb genommene Montagefabrik
  • (Montieren, Prüfen, Lackieren und Versenden),
  • Kapazitätserweiterung
  • deutliche Steigerung der Produktivität
  • verbesserte Arbeitsbedingungen
Leistungen PI

Konzeption
In der Konzeptphase wurden von PI im Team mit dem Kunden, u.a.

  • Fertigungssegmente und -organisation definiert
  • Logistikkonzept (Materialfluss, Steuerungsprinzipien, Lager- und Fördersysteme) erstellt
  • Ressourcen (Personal, Anlagen, Gebäude) dimensioniert
  • Layout für die neue Fabrik erstellt
  • Standorte für die neue Fabrik evaluiert
  • Wirtschaftlichkeit (Investitionen, Working Capital, Kosten) des Projektes dargestellt
  • Masterplan zur Umsetzung erstellt

Detaillierung
In der Detaillierungsphase wurden von PI im Team mit dem Kunden, u.a.

  • Fertigungssegmente und -inseln detailliert
    • Maschinenaufstellplan (M 1:100) erstellt
    • R+I -Schema für Medienver- und -entsorgung für Getriebe-Prüfstände (Ölversorgung) konzipiert
    • Anlagenliste erstellt
    • Anlagentechnik spezifiziert
  • Lager- und Fördertechnik spezifiziert, ausgeschrieben und vergabefertig aufbereitet
  • Gebäude und technische Gewerke spezifiziert
  • Ingenieurbüros angefragt, ausgewählt und eingebunden
    • Architekt und Baustatiker
    • Heizung/Lüftung/Sanitär
    • Sachverständiger (Bodengutachter, Brandschutz)
  • Budget und Terminplan erstellt, Projektcontrolling aufgebaut
Umsetzung

In der Umsetzungsphase wurden von PI im Team mit dem Kunden, u.a.

  • Leistungen der Lieferanten gesteuert
    • Umbau von vorhandenen Hallen
    • Montage/Integration neu beschaffter Anlagen
    • Versetzung/ Integration vorhandener Anlagen
  • Ingenieurbüros gesteuert (Oberbauleitung)
  • Budget (Investitionen) verfolgt
Themen

Struktur: Fertigungstiefe, Fertigungsstandorte, Supply-Chain, Outsourcing

Technik: Wertstrom, Fertigungssegmente, Fließprinzip, Materialfluss, Layout, Anlagentechnik, Medienver- und entsorgung, Lagertechnik, Kommissioniertechnk, Fördertechnik, Lagerverwaltungssystem, Schnittstellen intern

Abläufe: Fertigungsorganisation, Takt, Pullprinzip, Kanban

Gewerke

Waschanlagen, Lackieranlagen, Montagelinien, Prüfanlagen, Medienversorgung, Schallschutz, Euro-Palettenlager, Schwerlastlager, AKL, Kommissionierung, Flurförderer, Produktionshallen, Büros

Siemens AG, I DT
Fabrikplanung Montagefabrik für Getriebe, Neustrukturierung Produktion
Erzeugnis: 
Getriebe
Ort: 
Bocholt, Friedrichsfeld

Investition:€30 Mio.
Projektdauer:8 Monate (Konzeption+Detaillierung),
18 Monate (Umsetzung)